Citrullin ist eine nicht-essentielle Aminosäure, welche vielen Menschen vor allem als Citrullin Malat bekannt ist. Dieses wird als Nahrungsergänzungsmittel gerne von Kraftsportlern verwendet um den sogenannten „Pump“ (Muskeldurchblutung) beim Training zu steigern. Neben den positiven Effekten im Sportbereich, lassen sich weitere Vorteile aus der Einnahme von Citrullin ziehen. Welche das sind und wie sie im Detail wirken, erfährst du in diesem Beitrag.

Das Wichtigste in Kürze

  • Nicht-essentielle Aminosäure
  • Wird im Körper aus Ornithin synthetisiert
  • Kann im Körper zu Arginin umgewandelt werden
  • Wirkt auf: Durchblutung der Muskulatur, Ausdauer

Die besten Citrullin Produkte

Die besten Citrullin Kapseln

L-Citrullin Kapseln 700 mg – Fair & Pure

Die Citrullin Kapseln des qualitativ hochwertigen Deutschen Herstellers Fair & Pure enthalten nur die Aminosäure ohne Malat-Anteile. Das Produkt bietet dem Inhalt von 210 Kapseln (á 700 mg) bei empfohlener Einnahme einen Vorrat für knapp 7 Monate.

Einnahmeempfehlung

Der Hersteller empfiehlt täglich 7 Kapseln (á 700 mg = 4,9 g) auf die Mahlzeiten verteilt mit viel Wasser einzunehmen.

Inhaltsstoffe

Neben der Aminosäure L-Citrullin ist Hydroxypropylmethylcellulose als Kapselhülle, die Aminosäure L-Leucin und Baumwollsamenöl enthalten.

Zum Produkt

Das beste Citrullin Malat Pulver

L-Citrullin Pulver – 500 g – L-Citrullin DL-Malat 2:1 – GEN GERMAN ELITE NUTRITION

Das Citrullin Malat Pulver des Herstellers GEN GERMAN ELITE NUTRITION überzeugt durch ein sehr gutes Preis-, Leistungsverhältnis. Zudem besitzt das Produkt ein gutes Mischverhältnis von 2:1. Als weitere Vorteile gelten die nicht vorhandenen Zusatzstoffe und eine Eignung für Veganer.

Einnahmeempfehlung

Der Hersteller empfiehlt 20 – 30 Minuten vor dem Training eine Portion (5 g / zwei Scoops) mit 300 ml Wasser einzunehmen.

Inhaltsstoffe

Das Produkt enthält neben L-Citrullin Malat keine weiteren Zusatzstoffe.

Zudem ist es Laborgeprüft und für Veganer, sowie Menschen mit Unverträglichkeiten geeignet.

Zum Produkt

Die besten Citrullin Malat Kapseln

L-Citrullin Malat 150 Kapseln – FSA Nutrition

Die Citrullin Malat Kapseln der deutschen Herstellers FSA Nutrition zeichnen sich vor allem durch das „Made in Germany“ Qualitätsmerkmal aus. Zudem enthält das Produkt außer der pflanzlichen Kapselhülle keine weiteren Zusatzstoffe und eignet sich somit für Veganer.

Einnahmeempfehlung

Der Hersteller empfiehlt 5 Kapseln (5 g) unzerkaut 30 Minuten vor dem Training mit Wasser einzunehmen.

Inhaltsstoffe

Das Produkt enthält neben L-Citrullin-Malat nur die pflanzliche Kapselhülle aus Hydroxypropylmethylcellulose.

Somit eignet es sich für Veganer und Menschen mit Unverträglichkeiten.

Zum Produkt

Was ist Citrullin?

was-ist-citrullin

Citrullin (auch L-Citrullin genannt) ist eine nicht-proteinogene und nicht-essentielle Aminosäure. Nicht-essentiell bedeutet, dass sie der Körper Citrullin selbst aus der Aminosäure Ornithin herstellen kann und sie nicht über Nahrung aufgenommen werden müssen. Wenn eine Aminosäure als nicht-proteinogen deklariert ist, wird sie nicht zum Aufbau von Proteinen im Körper verwendet.

Dennoch spielt sie eine wichtige Rolle im Harnstoffzyklus. Bei diesem Zyklus werden schädliche Substanzen entgiftet und anschließend über die Nieren mit dem Urin ausgeschieden.

Obwohl der Körper Citrullin selber herstellen kann, kann eine direkte Einnahme dieser Aminosäure positive Auswirkungen auf die Gesundheit und die körperliche Leistungsfähigkeit mit sich bringen. Doch dazu später mehr.

Citrullin ist maßgeblich an der Bildung von Arginin beteiligt. Bei Arginin handelt es sich um eine semi-essentielle Aminosäure. Das bedeutet, dass sie sowohl vom Körper produziert als auch mit der Nahrung aufgenommen werden kann. Arginin spielt ebenfalls eine kleine Rolle im Harnstoffzyklus.

Bei Sportlern sind sowohl Citrullin als auch Arginin beliebt um eine verbesserte Durchblutung der Muskulatur zu erzielen. Dies wird durch eine Erweiterung der Blutgefäße erzielt (1). Im Kraftsport spricht man von einem starken „Pump“ Effekt, welcher durch diese beiden Aminosäuren ausgelöst wird.

Citrullin Malat

Bei Citrullin Malat handelt es sich um eine Verbindung der Aminosäure Citrullin und Apfelsäure-Anteilen. Malat ist in diesem Fall aus dem lateinischen Wort „malum“ (Apfel) abgeleitet. Der Malat Anteil ist an verschiedenen Prozessen beteiligt. Es sorgt unter anderem für die Energiegewinnung und Reduzierung von Laktat, einem Abfallprodukt der Energiegewinnung (2).  Insgesamt ergibt sich ein synergetischer Effekt aus Citrullin und Malat.

L-Citrullin

Wenn von Citrullin gesprochen wird, so ist immer L-Citrullin gemeint. In der Regel wird das Präfix einfach weggelassen.

Citrullin – Wirkung

Wie bereits erwähnt ist die Aminosäure besonders unter Kraftsportlern wegen ihrer Leistungssteigernden Wirkung bekannt. Vor allem in Pre Workout Boostern wird es deshalb gerne als Inhaltsstoff gewählt. Es gibt jedoch noch weitere Wirkungsbereiche die den wenigsten Menschen bekannt sind. Nachfolgend findest du Wirkungsbeschreibungen die auf wissenschaftlichen Studien basieren.

Citrullin fördert den Muskelaufbau

Citrullin kann zur Vasodilatation beitragen. Darunter versteht man die Erweiterung von Arterien und Venen. Dies verbessert den Blutfluss und somit auch die Sauerstoffversorgung der Muskulatur (3).

Wenn Citrullin verbraucht wurde, wird es teilweise in die Aminosäure Arginin umgewandelt. Bei diesem Prozess fällt Stickstoffmonoxid (NO) an. Dies führt ebenfalls zu einer verbesserten Durchblutung und fördert den Abtransport von Abfallprodukten im Muskel. (4) Zudem führt dieser Effekt zu einer erhöhten Widerstandsfähigkeit und einer besseren Regeneration der Muskulatur.

Obwohl Citrullin nicht direkt an der Proteinsynthese beteiligt ist, kann es zu einer Stimulierung dieser führen. Somit ist sie indirekt Muskelaufbau beteiligt (5).

Außerdem wurde bewiesen, dass Citrullin Malat den aeroben Stoffwechsel ankurbelt und dadurch die ATP-Synthese um über 30 % steigert (6, 7).   ATP gilt als primärer Energieträger der Muskeln, welcher vielen vor allem durch die fördernden Effekte von Kreatin bekannt ist.

In einer Studie mit 41 Männern wurde die Auswirkung von Citrullin Malat auf die Leistung beim Oberkörpertraining untersucht. Dabei zeigte sich, dass die Teilnehmer nach der Einnahme des Präparats 53 % mehr Wiederholungen ausführen konnten als die Placebo Kontrollgruppe (8). Dies ist primär auf die verbesserte ATP-Synthese zurückzuführen, welche die Ausdauer der Muskulatur erhöht. Zudem war der Muskelkater der Probanden nach dem Training 40 % geringer.

Zusammenfassung:

Citrullin kann durch eine geförderte Muskeldurchblutung und ATP-Synthese die Trainingsleistung verbessern. Es sorgt zudem für eine bessere Regeneration und verringert den Muskelkater nach dem Training.

Citrullin kann die Ausdauer verbessern

citrullin-wirkung

Eine einzige Dosis Citrullin kann die Leistung bei Ausdauerübungen nicht verbessern (9).  Wenn es jedoch über ein bis zwei Wochen eingenommen wird, kann sich der Sauerstoffgehalt im Muskelgewebe steigern (10). Somit kann sich die Sauerstoffverwendung im trainierenden Muskel verbessern, was zu einer besseren Ausdauerleistung führt.

In einer Studie zeigte sich, dass Radfahrer die Citrullin einnahmen 12 % länger Fahrradfahren konnten als die Placebogruppe (10).

Dies wurde in einer weiteren Studie an Radfahrern bestätigt. Dort verbesserte eine 7-tägige Einnahme die Leistung beim Fahrradfahren ebenfalls (11).

Zusammenfassung:

Eine Nahrungsergänzung mit Citrullin kann den Sauerstoffgehalt im Muskelgewebe steigern und somit die Ausdauer verbessern.

Citrullin kann den Blutdruck senken

Die Fähigkeit von Citrullin die Blutgefäße zu erweitern, kann dazu beitragen den Blutdruck durch einen besseren Blutfluss zu verbessern.

Dieser Effekt stellt sich allerdings erst nach einer gewissen Zeit ein. Studien zeigten, dass eine einzige Dosis die Gefäßerweiterung nicht verbessert (12).

Bei Menschen mit einer Herzerkrankung wurde jedoch nachgewiesen, dass eine Citrullin Einnahme über 7 Tage diesen Effekt auslöst (13).

In einer weiteren Studie an 41 Frauen zeigte sich, dass eine langfristige Einnahme über acht Wochen den Blutdruck der Teilnehmer um 4 – 15 % sinken ließ (14).

Dies untermauerte eine Studie an 12 gesunden Erwachsenen Menschen. Dabei senkte sich der Blutdruck nach einer sieben tägigen Citrullin-Einnahme ebenfalls um 6 – 16 % (15).

Zusammenfassung:

Diverse Studien lassen vermuten, dass Citrullin begünstigende Effekte auf den Blutdruck haben kann. Als Grund dafür werden die Gefäßerweiternden und Blutflussverbessernden Fähigkeiten genannt.

Citrullin kann bei einer Erektilen Dysfunktion hilfreich sein

Bei einer Erektilen Dysfunktion (ED) handelt es sich um eine Erektionsstörung. Im Volksmund ist diese Erkrankung eher als Impotenz bekannt. Betroffenen Personen gelingt es dabei nicht eine Erektion über einen längeren Zeitraum beizubehalten.

Citrullin kann den Anstieg des Wachstumshormons nach dem Training fördern. Zudem wird der Anstieg weiterer Hormone beeinflusst, was sich zusammen als nützlich in Bezug auf eine Erektile Dysfunktion erweisen kann (16).

Zudem kann sich der verbesserte Blutfluss ebenfalls positiv auf diese Krankheit auswirken (17).

Da die Aminosäure Arginin aus Citrullin gebildet wird, erhöht sich auch der Argininspiegel bei einer Citrullin-Einnahme. Arginin erwies sich als nützlich für eine ED. Es kann die Bildung von Stickstoffmonoxid erhöhen, was laut einer Studie zu einer Verbesserung der Potenz führt (18).

Obwohl diese Vermutung umstritten ist, gibt es Anzeichen darauf, dass Arginin sich positiv auf die Spermienbildung auswirken kann (19).

Zusammenfassung:

Die aktuelle Studienlage lässt die Vermutung zu, dass Citrullin förderliche Effekte auf eine Erektile Dysfunktion haben kann. Es fördert den Anstieg bestimmter Hormone und kann den Blutfluss verbessern. Zudem kann das daraus gebildete Arginin ebenfalls die Potenz fördern.

Citrullin – Nebenwirkungen

Wie bei jedem Nahrungsergänzungsmittel sind auch bei Citrullin Nebenwirkungen nicht ausgeschlossen. Da der Körper diese Aminosäure selbst herstellt und sie auch in manchen Lebensmitteln enthalten ist, handelt es sich jedoch um eine sehr sichere Form der Nahrungsergänzung.

Die meisten Erfahrungsberichte bzgl. der Nebenwirkungen beziehen sich auf Magenbeschwerden oder leichten Durchfall. Dies ist aber äußerst selten und tritt bei angemessenen Dosierungen in der Regel nicht auf.

Menschen die unter bestimmten Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden, sollten jedoch vor der Einnahme von Citrullin mit einem Arzt sprechen. Dies gilt speziell für Personen mit folgenden Erkrankungen:

  • Nieren- oder Lebererkrankungen
  • Niedriger Blutdruck
  • Diabetes
  • Hoher Blutdruck (wenn blutdrucksenkende Medikamente eingenommen werden)

Citrullin – Mangel

Da der Körper Citrullin selbst aus den täglich zugeführten Nährstoffen bilden kann, ist ein Mangel sehr selten. Somit ist eine Nahrungsergänzung nicht unbedingt notwendig. Wenn jedoch die genannten gesundheitlichen Vorteile erzielt werden sollen, muss eine Nahrungsergänzung erfolgen.

Obwohl ein direkter Mangel dieser Aminosäure eigentlich nicht möglich ist, gibt es einen anderen Mangel der mit Citrullin in Verbindung steht. Dabei handelt es sich um einen Mangel an dem Enzym Argininbernsteinsäuresynthetase (ASS). Bei betroffenen Personen kann überschüssiges Citrullin nicht abgebaut werden, was zu einer vermehrten Bildung von Ammoniak führt. Mehr dazu findest du im entsprechenden Absatz weiter unten.

Citrullin – Dosierung und Einnahme

Citrullin ist im Handel sowohl in Kapsel- und Tablettenform, als auch in Pulverform erhältlich. Die Vor- und Nachteile der jeweiligen Darreichungsformen werden wir weiter unten beleuchten.

Bei der Dosierung muss man zwischen Citrullin in reiner Form (L-Citrullin) und Citrullin Malat unterscheiden. Bei Citrullin Malat sind der Aminosäure zusätzlich Apfelsäure-Anteile hinzugefügt. Dies sorgt aufgrund von positiven Auswirkungen auf die Energiegewinnung für einen synergetischen Effekt der beiden Elemente. Diese Präparate werden vor allem von Bodybuildern bevorzugt, da sie speziell für das Krafttraining gedacht sind.

Meistens werden die Präparate in einem Verhältnis von 2:1 angeboten. Dies sollte beachtet werden, wenn eine spezielle Citrullin Dosierung angestrebt wird.

Prinzipiell gibt es keine empfohlene Tagesdosis. Es gibt lediglich Richtwerte, an welchen man sich orientieren kann. Die endgültige Dosierung sollte immer Abhängig von der verspürten Wirkung gemacht werden. Obwohl in der Regel keine Nebenwirkungen auftreten, sollte zu Anfang immer eine kleinere Dosis eingenommen werden.

Abhängig von deinem Ziel, kannst du dich an folgenden Werten orientieren:

  • Krafttraining: Am besten sollten 5 – 8 g Citrullin Malat ca. 30 Minuten vor dem Training eingenommen werden. 8 g Citrullin Malat liefern etwa 5 g Citrullin. Diese Dosis hat sich auch in Studien als angemessen erwiesen (20).
  • Verbesserung der Ausdauer: Um den Sauerstoffgehalt im Muskel zu verbessern und dadurch die Ausdauer zu steigern, erwies sich eine tägliche Einnahme von 6 g oder mehr als wirksam (21).
  • Blutdruck senken: In den meisten Studien, die den Blutdruck untersuchten, wurden Dosen im Bereich von 3 – 6 g verwendet. Wir würden dir dies als Richtwert empfehlen.

Da Citrullin vom Körper anders absorbiert und verarbeitet wird als andere Aminosäuren, zeigten auch sehr hohe Dosierungen über 10 g keine Nebenwirkungen (22).

Citrullin – Lebensmittel

Citrullin ist in sehr unterschiedlichen Lebensmittel zu finden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um pflanzliche oder tierische Lebensmittel handelt. Dies ist vor allem für Veganer eine gute Nachricht.

Wie bereits erwähnt, stammt der Name Citrullin von der Wassermelone (Citrullus vulgaris) ab. Diese enthalten auch die höchste Menge der Aminosäure. Aber auch andere Lebensmittel weisen erhöhte Konzentrationen auf. Dazu zählen:

  • Fisch
  • Rotes Fleisch
  • Kichererbsen
  • Mandeln
  • Knoblauch
  • Zwiebeln
  • Gurken

Jetzt könnte man meinen, wenn man hohe Mengen dieser Lebensmittel konsumiert, das man dadurch von verschiedenen Wirkungsbereichen der Aminosäure profitiert. Dem ist leider nicht so.

Um wirklich einen Nutzen aus Citrullin zu ziehen, muss es als Nahrungsergänzungsmittel in den von uns genannten Dosierungen eingenommen werden.

Darreichungsformen

citrullin-tabletten

Citrullin ist auf dem Markt in drei wesentlichen Darreichungsformen erhältlich. Diese setzen sich wie folgt zusammen:

  • Citrullin Kapseln
  • Citrullin Tabletten
  • Citrullin Pulver

Im Folgenden werden wir genauer beleuchten, wo die Unterschiede dieser Darreichungsformen liegen und welche Vor- und Nachteile sie mit sich bringen. Für jeden Anwendungsfall sind unterschiedliche Produkte von Vorteil.

Citrullin Kapseln

Kaufst du Citrullin in Kapseln, so erhältst du das Nahrungsergänzungsmittel in Reinform. Die Hülle der Kapseln besteht meistens aus einem Zellulosegeflecht oder Gelatine. Hierdurch wird gewährleistet, dass die Kapseln sich im Magen zersetzen und der Körper die Wirkstoffe der Aminosäure aufnehmen kann.

Die Gelatine zur Herstellung von Kapseln wird meist aus der Schlachtung von Schweinen oder Rindern gewonnen. Das Zellulosegeflecht besteht wiederum aus rein pflanzlichen Stoffen.

Häufig werden den Kapseln noch andere Zusatzstoffe und Trennmittel wie Magnesiumstearat beigemischt. In hochwertigen Kapselpräparaten wird auf diesen Zusatz verzichtet. Hier ist ausschließlich das reine Pulver enthalten.

Der Mundraum kommt bei dieser Einnahmemethode mit der Aminosäure nicht in Kontakt, wodurch einem der evtl. gewöhnungsbedürftige Geschmack erspart bleibt. Eine kontinuierliche Einnahme wird dadurch vereinfacht.

Auch unterwegs ist die Einnahme von Kapseln einfacher, als dies bei anderen Darreichungsformen der Fall ist. Es handelt sich dementsprechend um die pflegeleichteste Methode der Einnahme.

Die Dosierung ist bei Kapselpräparaten ohne großen Aufwand immer nur in fixen Abständen möglich. Bei individuellen Dosierungen im Bereich zwischen der enthaltenen Menge zweier Kapseln, stellt ein Pulver-Präparat die bessere Option dar.

Falls erwünscht, sollte beim Kauf von Citrullin-Kapseln darauf geachtet werden, dass diese vegan, laborgeprüft und gegebenenfalls glutenfrei sind.

Ein kleiner Nachteil von Kapseln liegt darin, dass Menschen mit Schluckbeschwerden die Einnahme erschwert wird.

In der folgenden Übersicht beleuchten wir die Vor- und Nachteile von Citrullin in Kapselform.

Vorteile citrullin-vorteile Nachteile citrullin-nachteile
Simple Einnahme Etwas teurer als Pulver
Geschmacklos Bedingt individuell zu dosieren
Vordosiert
Für unterwegs geeignet

Citrullin Tabletten

Citrullin Tabletten ähneln sehr den Kapseln. Sie bieten mit der sehr einfachen Einnahme und dem neutralen Geschmack die gleichen Vorteile.

Zudem eignen sie sich sehr gut für unterwegs. Viele Hersteller pressen in die Oberfläche der Tablette eine Bruchkerbe, welche die individuelle Dosierung bedingt möglich macht.

Ähnlich wie Kapseln, enthalten Tabletten den Wirkstoff der Aminosäure in Reinform. Das sorgt für den höchstmöglichen Wirkungsgrad bei moderater Dosierung.

Ein entscheidender Unterschied im Vergleich zu Kapseln ist, dass qualitativ schlechten Tabletten oft mehr Zusatzstoffe beigemengt werden. Vor allem Stärke, Zucker, Gelatine oder Fette sind teilweise enthalten. Diese bringen ggf. das Risiko mit sich, allergische Reaktionen auszulösen.

Auch Menschen mit Unverträglichkeiten können hier bei der Einnahme Probleme bekommen. Hochwertige Tabletten-Präparate enthalten jedoch kaum Zusatzstoffe. Preislich unterscheiden sich Kapseln und Tabletten in der Regel kaum.

Vor allem für Veganer stellen Tabletten eine gute Alternative dar. Der Grund dafür ist, dass für die Herstellung keine Gelatine verwendet wird. Die Gelatine zur Herstellung von Kapseln wird meist aus der Schlachtung von Schweinen oder Rindern gewonnen. Das Zellulosegeflecht besteht wiederum aus rein pflanzlichen Stoffen.

Auch bei Tabletten können Menschen mit Schluckbeschwerden Probleme bei der Einnahme haben.

Nachfolgend findest du die Vor- und Nachteile von Citrullin Tabletten in unserer Übersicht.

Vorteile citrullin-vorteile
Nachteile citrullin-nachteile
Simple Einnahme Individuelle Dosierung bedingt möglich
Geschmacklos Eventuell mehr Zusatzstoffe
Vordosiert
Für unterwegs geeignet

Citrullin Pulver

Beim Erwerb dieser Darreichungsform erhältst du Citrullin meist in Kombination mit Malat. Ein großer Vorteil von Pulver liegt in den geringen Anteilen an Zusatzstoffen, die in dem Präparat enthalten sind. In seltenen Fällen sind dem Pulvers der Aminosäure Süßungsmittel beigemengt. Diese verbessern den Geschmack und erleichtern somit die Einnahme.

Citrullin Malat Pulver hat in der Regel das beste Preis,- Leistungsverhältnis aller auf dem Markt erhältlichen Darreichungsformen. Zudem bietet Pulver die Möglichkeit, die Dosis komplett individuell anzupassen. Bei Kapseln ist dies nur eingeschränkt möglich.

Das Pulver wird nicht von einer Gelatinehülle umschlossen, was diese Darreichungsform für Veganer geeigneter macht. Es ist nämlich häufig der Fall, dass Hersteller Gelatinekapseln für die Herstellung ihrer Nahrungsergänzungsmittel verwenden.

Meistens ist dem Pulver eine Dosierhilfe mitgeliefert. Sie sorgt dafür, dass die gewünschte Dosis leicht abzumessen ist.

In der Regel wird Pulver in Verbindung mit Flüssigkeiten eingenommen. Hierfür kann man herkömmliches Wasser oder Fruchtsäfte verwenden. Säfte überdecken effektiv den Eigengeschmack des relativ sauren Citrullin Malat Pulvers. Das Pulver kann bei Bedarf auch in Speisen eingerührt werden. Im Prinzip sind den Möglichkeiten aber keine Grenzen gesetzt.

Wir haben dir die Vor-, und Nachteile noch einmal zusammengefasst.

Vorteile citrullin-vorteile
Nachteile citrullin-nachteile
Dosierung individuell anpassbar Aufwendigere Zubereitung
Größere Anwendungsvielfalt Ggf. gewöhnungsbedürftiger Geschmack
Meistens ohne Zusatzstoffe

Citrullin kaufen – das sollte man beachten

Citrullin kann ganz einfach überall online erworben werden. Auf dem Markt ist die Aminosäure in vielen verschieden Formen erhältlich. Abhängig vom Grund der Einnahme, kann man zwischen den verschiedenen Darreichungsformen wählen.

Kapseln stellen meistens die beliebteste Einnahmeform dar. Je nach Darreichungsform, gibt es dennoch einige Dinge beim Kauf von Citrullin zu beachten. Wir haben Kriterien zusammengestellt die es beim Kauf zu beachten gilt.

Herkunftsland und Hersteller

Eine entscheidende Rolle spielt das Herkunftsland. Citrullin, welches nicht aus dem Deutschen Raum oder der EU stammt, unterliegt auch nicht dessen Zulassungsstandards. Bei so einem Kauf ist ungewiss wie rein das Produkt ist und welche Dosierungen das Präparat enthält.

Hier sollte Vorsicht geboten sein. Häufig sind Präparate aus dem Ausland höher dosiert. In einigen Fällen sind der Aminosäure auch unerwünschte Zusatzstoffe und Trennmittel beigemengt.

Bei Lieferungen aus dem Ausland muss man logischerweise mit einer längeren Versanddauer rechnen.

Dosierungsangaben

Um keine unerwünschten Nebenwirkungen durch die Einnahme von Citrullin zu erfahren, ist die Angabe von empfohlenen Dosierungen auf der Verpackung wichtig. In Deutschland sind Hersteller von Pharma-Produkten und Nahrungsergänzungsmitteln dazu verpflichtet diese Angabe zu tätigen.

Beziehst du dein Präparat also aus Deutschland, ist hier nichts zu befürchten. Obwohl die Gefahr von Nebenwirkungen bei Aminosäuren sehr gering sind, sollten die vom Hersteller angegeben Dosierungsempfehlungen eingehalten werden. Das verringert die Chance eventuelle Nebenwirkungen durch die Citrullin-Einnahme zu erfahren.

Preis

Wenn du mit den Eigenschaften des Citrullin-Präparats zufrieden bist, kannst du einen Blick auf den Preis werfen. Die Qualitätsunterschiede bei Aminosäuren-Präparaten sind in der Regel nicht sehr groß, insofern das Produkt in der EU hergestellt wurde. Daher sind auch keine großen Qualitätseinbußen bei günstigeren Produkten zu erwarten.

Man sollte allerdings darauf Acht geben, wie sich ein günstigerer Preis rechtfertigt. Wenn beispielsweise viele Zusatzstoffe enthalten sind oder der Hersteller nicht aus der EU kommt, sollte man ggf. die Finger von dem Produkt lassen. Auch wenn ein niedriger Preis verlockend wirkt.

Geschmack

Bei der regelmäßigen Einnahme von Citrullin Pulver spielt der Geschmack eine große Rolle.

Besonders Citrullin Malat hat aufgrund der Apfelsäure-anteile einen etwas sauren Geschmack. Dies solltest du beachten, wenn du in Erwägung ziehst ein Pulver-Präparat zu kaufen. Wenn du dies umgehen möchtest, eignen sich Kapsel oder Tabletten Produkte am besten.

Inhaltsstoffe

Beim Erwerb eines Citrullin-Präparats sollte den Inhaltsstoffen besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Vor allem für Menschen mit Unverträglichkeiten bzw. Allergien spielt das eine wichtige Rolle. Häufig wird in Produktbeschreibungen ausgewiesen, ob diese für Allergiker geeignet sind.

Im Optimalfall enthält das Produkt keine unerwünschten Zusätze wie bestimmte Trennmittel, Aromen, Stabilisatoren, Konservierungsstoffe oder Magnesiumstearat.

Häufig sind Trennmittel wie Rieselhilfen oder andere Trägerstoffe erforderlich, weil Pulver hygroskopische Eigenschaften besitzt. Substanzen mit hygroskopischen Eigenschaften neigen dazu viel Feuchtigkeit aus der Umgebungsatmosphäre aufzusaugen. Das ist der Grund für das häufige Verklumpen von Pulver.

Um das Verklumpen bei der Herstellung zu verhindern, wird auf diese Stoffe zurückgegriffen. Reis-Extrakt stellt hier die natürlichste Trennmittel-Alternative dar. Häufig wird aber auch das Polysaccharid Maltodextrin verwendet, um dem Verklumpen vorzubeugen. Diabetiker müssen sich allerdings keine Sorgen machen. Die verwendete Menge ist so gering, dass die Einnahme von Citrullin-Kapseln oder dem Pulver keine Auswirkungen auf den Insulinspiegel haben.

Darüber hinaus sollten Menschen mit einer Laktoseintoleranz oder einer Glutenunverträglichkeit darauf achten, dass das Produkt frei von Gluten oder Laktose ist.

Um den Geschmack zu verbessern, enthalten manche Präparate Zuckerzusätze oder Zuckerersatzstoffe. Abhängig von den persönlichen Präferenzen, sollte auch dies berücksichtigt werden.

Reinheitsgrad

Beim Erwerb von Citrullin-Präparaten spielt der Reinheitsgrad der enthaltenen Wirkstoffe eine wichtige Rolle. Die in Deutschland oder der EU hergestellten Erzeugnisse weisen in der Regel eine sehr hohe Qualität bei hohem Reinheitsgrad auf.

Hierbei gilt: Umso reiner das im Produkt enthaltene Pulver, desto weniger muss der Organismus davon zu sich nehmen. Häufig kann sich das in einem höheren Preis äußern, weshalb man beim Kauf nicht zu geizig sein sollte.

Höhere Qualitätsstandards können weitere Vorteile mit sich bringen. Diese führen dazu, dass das Citrullin-Produkt frei von Schwermetallen, Schimmelpilzen, E-Coli Bakterien, Salmonellen oder anderen belastenden Schadstoffen ist.

Nahrungsergänzungsmittel aus Deutschland oder der EU unterliegen speziellen Herstellungsstandards die eine hohe Qualität gewährleisten. Die Einhaltung dieser Standards wird herstellerseitig mit Zertifizierungen angegeben.

Citrullinämie

Eine Citrullinämie bezeichnet eine Fehlfunktion des Körpers, bei der stickstoffhaltige Verbindungen im Harnstoff nicht richtig abgebaut und über die Niere ausgeschieden werden. Dadurch kann es zu einer Vergiftung des Körpers kommen.

Grund dieser Fehlfunktion ist ein Mangel an Argininbernsteinsäuresynthetase (ASS). Hierbei werden die für den Abbau von Ammoniak notwendigen Umwandlungsprozesse nicht mehr richtig ausgeführt.

Bei einer Citrullinämie unterscheidet man zwischen einer neonatalen (Typ 1), sowie einer adulten Form (Typ2).

Neonatale Citrullinämie (Typ 1)

Diese Form einer Citrullinämie tritt in den ersten Tagen nach einer Geburt auf. Hierbei spricht man auch von einer Citrullinämie Typ 1. Ärzte stellen dies bei Neugeborenen anhand verschiedener Vergiftungssymptome fest.

Meist besteht die Behandlung aus sehr strikten Ernährungsvorgaben, welche über das ganze Leben fortgeführt werden muss. Vor allem eine sehr Eiweißarme Ernährung, sowie die Zufuhr von wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen ist dafür relevant.

Unbehandelt kann es zu schweren physischen und psychischen Schäden kommen.

Adulte Citrullinämie (Typ 2)

Bei einer adulten Form, tritt die Citrullinämie erst im fortgeschrittenen Alter auf. Hierbei spricht man von einer Citrullinämie Typ 2.

Auch hier äußert sich die Krankheit durch verschiedene Vergiftungserscheinungen. Behandelt wird es, indem eine Nahrungsergänzung mit bestimmten Aminosäuren erfolgt.

Wusstest du schon?

Citrullinierung

Die enzymatische Umwandlung von Arginin in Citrullin wird Citrullinierung genannt. Dabei kommt es zu einer Veränderung der Molekül-Ladung, wodurch der Körper das Protein nichtmehr als Bestandteil des Körpers ansieht. Daraufhin werden Antikörper gegen diese Proteine gebildet, um den Fremdkörper anzugreifen.

Dieser Vorgang scheint bei Patienten mit Arthritis häufig aufzutreten, weshalb mittlerweile ein Bluttest in Bezug auf die Citrullin Antikörper als Diagnose eingesetzt wird.

Fazit

Citrullin ist eine sehr interessante Aminosäure, welche sich vor allem in Bezug auf den Kraftsport als nützlich erwiesen hat. Hier wird sie speziell in der Verbindung mit Apfelsäure-Anteilen mit dem Namen Citrullin Malat eingesetzt. Bei einer regelmäßigen Einnahme zeigten sich Kraft- und Ausdauersteigende Effekte.

Auch der Blutdruck lässt sich mit einer Einnahme positiv beeinflussen. Zudem gibt es Anzeichen darauf, dass die Symptome einer Erektilen Dysfunktion (ED) verbessert werden können.

Die Aminosäure ist zwar in manchen Lebensmitteln enthalten, wenn man jedoch die Vorteile von Citrullin auskosten möchte, ist ein Nahrungsergänzungsmittel empfohlen. Dies gilt in angemessenen Dosierungen als sehr sicher und zeigte in der Vergangenheit keine nennenswerten Nebenwirkungen.

Wenn dich die Wirkungen von Citrullin überzeugt haben und du es selbst austesten möchtest, bieten wir dir mit unseren Produktempfehlungen eine gute Basis dafür.

Wenn weitere Fragen zum Thema Citrullin oder Citrullin Malat offen sind, stehen dir unsere Experten gerne zur Verfügung.

Hat dir der Beitrag gefallen?
Bewertung:
Bewertungen: 45 Deine Wertung: {{rating}}