Die schwefelhaltige Aminosäure Methionin ist die Basis vieler Stoffwechselreaktionen und Verbindungen im Körper. Nicht ohne Grund zählt sie dadurch zu einer der acht essentiellen Aminosäuren für den Menschen. In diesem Artikel erfährst du, wobei dir eine Nahrungsergänzung mit Methionin helfen kann, welche Lebensmittel die Aminosäure enthalten und wo du das beste Produkt kaufen kannst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Essentielle, Proteinogene und Schwefelhaltige Aminosäure
  • Vor allem in Fleisch und Fisch enthalten
  • Kann bei Harnwegsinfektionen eingesetzt werden
  • An der Bildung von S-Adenosylmethionin (SAM), Cystein, Carnitin, Taurin, Glutathion, Adrenalin, Cholin und Melatonin beteiligt

Die besten Methionin Kapseln

L-Methionin, 500 mg – Greenfood

Die Methionin Kapseln des Herstellers Greenfood überzeugen vor allem durch ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Zudem eignen sich die Kapseln sich für Veganer und es sind keine weiteren Zusatzstoffe enthalten. Das Produkt beinhaltet 120 Kapseln (je 500 mg), welche bei empfohlener Einnahme für knapp 4 Monate ausreichen.

Einnahmeempfehlung

Der Hersteller empfiehlt täglich 1 -2 Kapseln (je 500 mg) mit reichlich Flüssigkeit einzunehmen.

Inhaltsstoffe

Das Produkt enthält zu 100% die Aminosäure L-Methionin ohne weitere Zusatzstoffe. Die Kapselhülle besteht aus Zellulose, weshalb sich das Produkt für Veganer und Menschen mit Unverträglichkeiten eignet.

Zum Produkt

Was ist Methionin?

was-ist-methionin

Methionin ist eine schwefelhaltige Aminosäure (1). Sie dient als Basis für verschiedene schwefelhaltige Moleküle, welche vor allem an einer ordnungsgemäßen Funktion der Zellen beteiligt sind (2).

Außerdem zählt Methionin zu einer der acht essentiellen Aminosäuren. Bei essentiellen Aminosäuren handelt um jene, die eine unverzichtbare Rolle im Organismus übernehmen. Da der Körper diese Aminosäuren nicht selbst herstellen kann und sie über die Nahrung aufgenommen werden müssen, gelten sie als essentiell. Sie sind unter anderem Ausgangsprodukt von weiteren Aminosäuren, Hormonen oder Neurotransmittern. Somit sorgen sie dafür, dass unser Organismus am Leben gehalten wird.

Die weiteren 7 essentiellen Aminosäuren für den Menschen sind:

Methionin gehört außerdem zu der Kategorie der „proteinogenen Aminosäuren“. Diese Art von Aminosäuren übernehmen eine Wichtige Rolle im Aufbau von Proteinen im Körper.

Methionin – Wirkung

Methionin ist die Vorstufe vieler verschiedener Stoffe im Körper. Vor allem das aus Methionin umgewandelte Molekül S-Adenosylmethionin (SAM) nimmt an vielen chemischen Reaktionen im Körper teil. Dazu zählt die Herstellung von Kreatin, welches für die zelluläre Energie von entscheidender Bedeutung ist (3).

Zudem ist Methionin gemeinsam mit der weiteren essentiellen Aminosäure Lysin an der Bildung von Carnitin beteiligt. Darüber hinaus gilt Methionin als Vorstufe von Cystein, Taurin, Glutathion, Adrenalin, Cholin und Melatonin.

Methionin: Bildung von S-Adenosylmethionin (SAM)

Bei S-Adenosylmethionin handelt es sich um ein Schlüsselprodukt im Stoffwechsel von Methionin. Zusätzlich zu Methionin ist auch Adenosintriphosphat (ATP) an der Herstellung beteiligt (4).

S-Adenosylmethionin spielt bei verschiedenen Gehirnfunktionen eine wichtige Rolle. Zum einen sorgt es für die Anregung von Dopamin. Zum anderen wird es für die Regeneration von geschädigten Teilen der Nervenzellen verwendet.

Methionin: Bildung von Carnitin

Carnitin wird gemeinsam aus den Aminosäuren Methionin und Lysin gebildet. Die daraus entstehende Aminosäurenverbindung Carnitin spielt eine entscheidende Rolle im Energiestoffwechsel. Sie sorgt dafür, dass die Fettsäuren in die Mitochondrien der Zellen eingeschleust werden, wo sie verbrannt und in Energie umgewandelt werden. Aus diesem Grund kann Carnitin auch zur geförderten Fettverbrennung eingesetzt werden.

Methionin: Bildung von Cystein

Die ebenfalls schwefelhaltige und proteinogene Aminosäure Cystein wird in der Leber aus Methionin gebildet. Cystein ist unter anderem an der Bildung des Antioxidans Glutathion beteiligt, doch dazu gleich mehr. Außerdem ist die Aminosäure unerlässlich für gesunde Haut und Haare. Sie kommt in Alpha-Keratin vor, welches das Hauptprotein von Fingernägeln, Haut und Haaren ist. Cystein sorgt zudem für die Schwermetallentgiftung, indem es diese zerlegt und dabei hilft sie auszuscheiden.

Methionin: Bildung von Taurin

Die Bildung von Taurin geschieht nicht direkt aus Methionin, sondern vielmehr aus Cystein. Daher ist Methionin nur indirekt daran beteiligt. Die primären Aufgaben von Taurin liegen im Stoffwechsel. Genauer gesagt sorgt die organische Säure für die Bildung von Gallensäurekonjugaten, welche einen Einfluss auf die Signalübertragung und der Entwicklung des zentralen Nervensystems (ZNS) haben. Zudem gilt Taurin als Antioxidans und spielt eine Rolle bei der gesunden Funktion des Immunsystems (5).

Methionin: Bildung von Glutathion

Glutathion ist ein Tripeptid aus den drei Aminosäuren Glutaminsäure, Cystein und Glycin. Somit sorgt Methionin ebenfalls indirekt für die Bildung dieses Stoffs, indem es an der Synthese von Cystein beteiligt ist. Glutathion gehört zu den wichtigsten Antioxidantien im Körper (6, 7).

Bei Antioxidantien handelt es sich um Stoffe, welche die Oxidation der Zellen verhindern können. Dies wird dadurch ermöglicht, dass freie Radikale im Körper eliminiert werden.

Freie Radikale können dafür sorgen, dass das Erbmaterial geschädigt wird. Sie entstehen, wenn der Körper zum Beispiel Radioaktivität oder starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Auch eine sehr ungesunde Ernährung kann freie Radikale im Körper freisetzen (8). Es ist bekannt, dass freie Radikale eine Rolle bei dem Alterungsprozess und allen Arten von Krankheiten spielen.

Methionin: Bildung von Cholin

Neben Vitamin B9 kann Cholin auch aus Methionin gebildet werden. Cholin ist maßgeblich am Aufbau von Zellmembranen beteiligt und sorgt für eine gesunde Zellstruktur. Zudem wird es zur Bildung des Neurotransmitters Acetylcholin verwendet, welcher für die Signalübertragung von Nerven und Muskeln verantwortlich ist. Als weiterer Wirkungsbereich wird Cholin der Fettstoffwechsel- und Transport zugeschrieben. Es schleust Fette aus der Leber und transportiert sie in Körperregionen, wo sie benötigt werden.

Methionin: Bildung von Melatonin

Melatonin wird oft auch als Schlafhormon bezeichnet. Grund dafür ist, dass es den Tag- und Nachtrythmus des Körpers reguliert. Die Ausschüttung des Hormons wird primär über das Auge gesteuert. Wenn es dunkel wird, setzt der Körper Melatonin frei. Im Zuge dessen wir der Energieverbrauch heruntergefahren und wir werden müde.

Zusammenfassung:

Methionin ist sowohl direkt als auch indirekt an der Bildung vieler verschiedener Stoffe im Körper beteiligt. Vor allem die Bildung der schwefelhaltigen Aminosäure Cystein, sorgt für die Basis vieler weiterer Verbindungen. Auch das S-Adenosylmethionin hat wegen seiner Wirkung im Gehirn eine besondere Relevanz.

Methionin – Nebenwirkungen

Nebenwirkungen sind bei der Einnahme von Methionin nur bei Überdosierung zu erwarten. Dosierungen bis 8 g werden als nebenwirkungsfrei angesehen. Sollte jedoch deutlich mehr der Aminosäure zugeführt werden, so kann es zu einer erhöhten Konzentration von Homocystein kommen.

Dabei handelt es sich um ein Zwischenprodukt, welches beim Abbau von Methionin entsteht. Es gilt als Risikofaktor für Herzkrankheiten und Schlaganfälle (9, 10).

Unter Umständen kann die Einnahme von Methionin zu Magen-Darm-Beschwerden, Durchfall oder Müdigkeit führen.

Zusammenfassung:

Methionin gilt bis 8 g als nebenwirkungsfrei. Eine größere Dosis kann zu einer schädlichen Konzentration von Homocystein führen.

Methionin – Dosierung und Einnahme

Da Methionin und Cystein eng in Verbindung stehen, werden die beiden Aminosäuren in der Regel gemeinsam genannt, wenn es um den Tagesbedarf o.ä. geht.

Zufuhr-Empfehlungen seitens Gesundheitsorganisationen wie der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) liegen für Methionin nicht vor. Auf Basis wissenschaftlicher Ergebnisse kann jedoch der empfohlene tägliche Bedarf von Methionin und Cystein auf 19 mg pro kg Körpergewicht festgelegt werden. Eine 80 kg schwere Person, benötigt also knapp 1,5 g am Tag (11).

Wie bereits erwähnt werden selbst Dosierungen bis 8 g als sicher angesehen. Es ist nämlich nicht selten, dass proteinreiche Diäten den empfohlenen Wert von 19 mg pro kg Körpergewicht überschreiten (12).

Die Einnahme von Methionin erfolgt in der Regel als Kapselpräparat. Tabletten- oder Pulverpräparate sind auf dem Markt kaum erhältlich. Kapseln stellen zudem die einfachste Form der Einnahme dar.

Zusammenfassung:

Auf Basis wissenschaftlicher Untersuchungen kann der Tagesbedarf von Methionin und Cystein auf 19 mg pro kg Körpergewicht festgelegt werden.

Methionin – Lebensmittel

methionin-lebensmittel

Methionin ist in der Regel in allen proteinhaltigen Lebensmitteln enthalten. Die enthaltenen Mengen variieren jedoch stark. Folgende Tabelle gibt dir eine Übersicht über die 10 Lebensmittel mit dem höchsten Methioningehalt.

 

 

 

 

Lebensmittel (100g) Methioningehalt (mg)
Heilbutt 800
Schweinefleisch (filet) 720
Lachs 700
Huhn (Brustfleisch) 640
Thunfisch 610
Sojabohnen 580
Ei 450
Cashewkerne 330
Mandeln 270
Bohnen 260

Wie man sieht, enthalten vor allem Fleisch und Fisch besonders viel Methionin. Zwar enthalten auch pflanzliche Lebensmittel einen gewissen Anteil der Aminosäure, jedoch ist er im Vergleich zu tierischen Lebensmitteln eher gering. Daher kommt eine Nahrungsergänzung mit Methionin vor allem für Veganer in Frage.

Insgesamt kann man aber sagen, dass der Methioninbedarf in der Regel über eine ausgewogene Ernährung abgedeckt wird.

Darreichungsformen

Wie bereits erwähnt, wird Methionin fast ausschließlich als Kapsel Präparat angeboten. Dies ist auf die umständliche Handhabung von geringen Dosierungen bei Pulver Präparaten zurückzuführen. Nachfolgend findest du weitere Vor- und Nachteile von Kapseln.

Methionin Kapseln

Kaufst du Methionin in Kapseln, so erhältst du das Nahrungsergänzungsmittel in Reinform. Die Hülle der Kapseln besteht meistens aus einem Zellulosegeflecht oder Gelatine. Hierdurch wird gewährleistet, dass die Kapseln sich im Magen zersetzen und der Körper die Wirkstoffe der Aminosäure aufnehmen kann.

Die Gelatine zur Herstellung von Kapseln wird meist aus der Schlachtung von Schweinen oder Rindern gewonnen. Das Zellulosegeflecht besteht wiederum aus rein pflanzlichen Stoffen.

Häufig werden den Kapseln noch andere Zusatzstoffe und Trennmittel wie Magnesiumstearat beigemischt. In hochwertigen Kapselpräparaten wird auf diesen Zusatz verzichtet. Hier ist ausschließlich das reine Methionin Pulver enthalten.

Der Mundraum kommt bei dieser Einnahmemethode mit der Aminosäure nicht in Kontakt, wodurch einem der gewöhnungsbedürftige Geschmack erspart bleibt. Zudem besitzt Methionin einen sehr eigenen Geruch, welcher ebenfalls umgangen werden kann. Eine kontinuierliche Einnahme wird dadurch vereinfacht.

Auch unterwegs ist die Einnahme von Kapseln einfacher, als dies bei anderen Darreichungsformen der Fall ist. Es handelt sich dementsprechend um die pflegeleichteste Methode der Einnahme.

Falls erwünscht, sollte beim Kauf von Methionin Kapseln darauf geachtet werden, dass diese vegan, laborgeprüft und gegebenenfalls glutenfrei sind.

Ein kleiner Nachteil von Kapseln liegt darin, dass Menschen mit Schluckbeschwerden die Einnahme erschwert wird.

In der folgenden Übersicht beleuchten wir die Vor- und Nachteile von Methionin in Kapselform.

Vorteile methionin-kapseln-vorteile Nachteile methionin-kapseln-nachteile
Simple Einnahme Etwas teurer als Pulver
Geschmacklos Bedingt individuell dosierbar
Vordosiert
Für unterwegs geeignet

Methionin kaufen – darauf sollte man achten

methionin-kaufen

Methionin wird fast ausschließlich als Kapsel Präparat angeboten. Wir haben Kriterien zusammengestellt die es beim Kauf zu beachten gilt.

Herkunftsland / Hersteller

Eine entscheidende Rolle spielt das Herkunftsland. Methionin, welches nicht aus dem deutschen Raum oder der EU stammt, unterliegt auch nicht dessen Zulassungsstandards. Bei so einem Kauf ist ungewiss wie rein das Produkt ist und welche Dosierungen das Präparat enthält.

Hier sollte Vorsicht geboten sein. Häufig sind Präparate aus dem Ausland höher dosiert. In einigen Fällen sind der Aminosäure auch unerwünschte Zusatzstoffe und Trennmittel beigemengt.

Dosierungsangaben

Um keine unerwünschten Nebenwirkungen durch die Einnahme von Methionin zu erfahren, ist die Angabe von empfohlenen Dosierungen auf der Verpackung wichtig. In Deutschland sind Hersteller von Pharma-Produkten und Nahrungsergänzungsmitteln dazu verpflichtet diese Angabe zu tätigen.

Beziehst du deine Aminosäure also aus Deutschland, ist hier nichts zu befürchten. Obwohl die Gefahr von Nebenwirkungen bei Methionin sehr gering ist, sollten die vom Hersteller angegeben Dosierungsempfehlungen eingehalten werden.

Preis

Wenn du mit den Eigenschaften des Methionin Präparats zufrieden bist, kannst du einen Blick auf den Preis werfen. Die Qualitätsunterschiede bei den Präparaten sind in der Regel nicht sehr groß, insofern das Produkt in der EU hergestellt wurde. Daher sind auch keine großen Qualitätseinbußen bei günstigeren Produkten zu erwarten.

Man sollte allerdings darauf Acht geben, wie sich ein günstigerer Preis rechtfertigt. Wenn beispielsweise viele Zusatzstoffe enthalten sind oder der Hersteller nicht aus der EU kommt, sollte man ggf. die Finger von dem Produkt lassen. Auch wenn ein niedriger Preis verlockend wirkt.

Inhaltsstoffe

Beim Erwerb eines Methionin Präparats sollte den Inhaltsstoffen besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Vor allem für Menschen mit Unverträglichkeiten bzw. Allergien spielt das eine wichtige Rolle. Häufig wird in den Produktbeschreibungen ausgewiesen, ob diese für Allergiker geeignet sind.

Im Optimalfall enthält das Methionin Produkt keine unerwünschten Zusätze wie bestimmte Trennmittel, Aromen, Stabilisatoren, Konservierungsstoffe oder Magnesiumstearat.

Häufig sind Trennmittel wie Rieselhilfen oder andere Trägerstoffe erforderlich, weil Pulver hygroskopische Eigenschaften besitzt. Substanzen mit hygroskopischen Eigenschaften neigen dazu viel Feuchtigkeit aus der Umgebungsatmosphäre aufzusaugen. Das ist der Grund für das häufige Verklumpen von Pulver.

Um das Verklumpen bei der Herstellung zu verhindern, wird auf diese Stoffe zurückgegriffen. Reis-Extrakt stellt hier die natürlichste Trennmittel-Alternative dar. Häufig wird aber auch das Polysaccharid Maltodextrin verwendet, um dem Verklumpen vorzubeugen. Diabetiker müssen sich allerdings keine Sorgen machen. Die verwendete Menge ist so gering, dass die Einnahme von Kapseln keine Auswirkungen auf den Insulinspiegel hat.

Darüber hinaus sollten Menschen mit einer Laktoseintoleranz oder einer Glutenunverträglichkeit darauf achten, dass das Produkt frei von Gluten oder Laktose ist.

Um den Geschmack zu verbessern, enthalten manche Präparate Zuckerzusätze oder Zuckerersatzstoffe. Abhängig von den persönlichen Präferenzen, sollte auch dies berücksichtigt werden.

Reinheitsgrad

Beim Erwerb von Methionin Präparaten, spielt der Reinheitsgrad der enthaltenen Wirkstoffe eine wichtige Rolle. Die in Deutschland oder der EU hergestellten Erzeugnisse weisen in der Regel eine sehr hohe Qualität bei hohem Reinheitsgrad auf.

Hierbei gilt: Umso reiner das im Produkt enthaltene Pulver, desto weniger muss der Organismus davon zu sich nehmen. Häufig kann sich das in einem höheren Preis äußern, weshalb man beim Kauf nicht zu geizig sein sollte.

Höhere Qualitätsstandards können weitere Vorteile mit sich bringen. Diese führen dazu, dass das Produkt frei von Schwermetallen, Schimmelpilzen, E-Coli Bakterien, Salmonellen oder anderen belastenden Schadstoffen ist.

Nahrungsergänzungsmittel aus Deutschland oder der EU unterliegen speziellen Herstellungsstandards die eine hohe Qualität gewährleisten. Die Einhaltung dieser Standards wird herstellerseitig mit Zertifizierungen angegeben.

Urin ansäuern

Vor allem Frauen sind oft von Harnwegsinfektionen betroffen. Grund dafür ist, dass die Harnröhre kürzer als bei Männern ist. Dadurch können die Bakterien leichter in die Blase eindringen. Im schlimmsten Fall kommt es dadurch zu einer Blasenentzündung, auch Cystitis genannt.

Um dem vorzubeugen, kann es hilfreich sein den Urin anzusäuern. Dadurch können sich Bakterien schlechter an die Blasenschleimhaut anheften und das Wachstum der Bakterien wird gehemmt.

Eine Ansäuerung des Urins kann unter anderem durch die Einnahme der Aminosäure Methionin bewirkt werden. Die Studienergebnisse zu dieser Methode sind zwar nicht einheitlich, jedoch gibt es durchaus betroffene, denen die Harnansäuerung geholfen hat.

Wusstest du schon?

Methionin als Tiernahrungszusatz

DL-Methionin wird zur Nahrungsergänzung von Futtermitteln eingesetzt. Dies geschieht, weil natürliche Futtermittel einen mangelhaften Anteil an schwefelhaltigen Aminosäuren (Methionin und Cystein) besitzen. Für diesen Zweck werden jährlich über 400.000 t synthetisch hergestelltes Methionin verwendet (13).

Fazit

Methionin ist eine essentielle, proteinogene und schwefelhaltige Aminosäure. Sie ist neben Cystein die einzige schwefelhaltige Aminosäure, weshalb sie von besonderer Relevanz für den Körper ist.

Sie ist sowohl direkt, als auch indirekt an der Bildung von unterschiedlichen Verbindungen im Körper beteiligt. Vor allem Cystein und S-Adenosylmethionin (SAM) gelten als wichtigste Folgeprodukte der Aminosäure. Auch die indirekte Bildung des starken Antioxidans Glutathion zählt als wichtige Aufgabe von Methionin.

Eine ausgewogene Ernährung kann in der Regel den täglichen Bedarf von Methionin abdecken. Besonders tierische Proteinquellen enthalten große Mengen der Aminosäure. Da pflanzliche Lebensmittel jedoch geringere Mengen enthalten, kann eine Nahrungsergänzung mit Methionin für Veganer hilfreich sein.

Sollten weitere Fragen zu Methionin offen sein, stehen dir unsere Experten gerne zur Verfügung.

Hat dir der Beitrag gefallen?
Bewertung:
Bewertungen: 40 Deine Wertung: {{rating}}