Phenylalanin ist eine essentielle und proteinogene Aminosäure, die eine sehr wichtige Rolle in unserem Körper spielt. Sie ist an der Herstellung von Tyrosin beteiligt, woraus Neurotransmitter und andere Stoffe synthetisiert werden. Als bekannteste Vertreter gelten Serotonin und Dopamin, die als Glückshormone bekannt sind. Zudem wirkt sich Phenylalanin positiv auf den Muskelaufbau und die Regeneration aus. In diesem Text erfährst du mehr Details über die Wirkung dieser Aminosäure und welches Produkt du am besten kaufen solltest um Nebenwirkungen zu vermeiden.

Das Wichtigste in Kürze

  • Essentielle Aminosäure
  • Wird für den Aufbau von Proteinen verwendet
  • Ist an der Synthese vieler Stoffe beteiligt
  • Wirkt auf: Muskeln und Gehirn

Die besten Phenylalanin Produkte

Die besten L-Phenylalanin Kapseln

Phenylalanin 500 mg – Vita World

Die L-Phenylalanin Tabletten des deutschen Herstellers Vita World zeichnen sich durch ein gutes Preis-, Leistungsverhältnis und dem „Made in Germany“ Qualitätsmerkmal aus. Das vegane Produkt enthält 120 Kapseln, welche bei empfohlener Anwendung ca. 4 Monate ausreichen.

Einnahmeempfehlung

Der Hersteller empfiehlt täglich 1 Kapseln vor einer Mahlzeit mit ausreichend Flüssigkeit zu verzehren.

Inhaltsstoffe

Das Produkt enthält neben L-Phenylalanin (80,6 %) nur die pflanzliche Kapselhülle aus Hydroxypropylmethylcellulose. Das Produkt eignet sich somit für Veganer und Menschen mit Unverträglichkeiten.

Zum Produkt

Die besten DL-Phenylalanin Kapseln

DL-Phenylalanin 500 mg – WARNKE VITALSTOFFE

Auch die DL-Phenylalanin Tabletten des deutschen Herstellers WARNKE VITALSTOFFE zeichnen sich durch das „Made in Germany“ Qualitätssiegel aus. Das Produkt enthält 100 Tabletten und besitzt im Verhältnis dazu einen sehr guten Preis. Der Hersteller bietet zudem eine Geld-Zurück-Garantie an. Bei DL-Phenylalanin handelt es sich um eine Kombination der natürlichen L-Form und der synthetisch hergestellten D-Form von Phenylalanin.

Einnahmeempfehlung

Der Hersteller empfiehlt täglich 1 Tablette in Verbindung mit Wasser zu einer Mahlzeit einzunehmen.

Inhaltsstoffe

Das Produkt enthält neben DL-Phenylalanin, mikrokristalline Cellulose als Füllstoff, Reisstärke, Magnesiumsalze als Trennmittel, Baumwollsamenöl und Salze der Orthophosphorsäure. Die Kapseln sind aufgrund der pflanzlichen Zusatzstoffe für Veganer geeignet.

Zum Produkt

Das beste L-Phenylalanin Pulver

L-Phenylalanin Pulver 250g – RAW Powders

Das L-Phenylalanin Pulver des Herstellers RAW Powders aus England ist vor allem wegen seiner hundertprozentigen Reinheit zu empfehlen. Neben L-Phenylalanin sind keine weiteren Zusatzstoffe enthalten. Zudem kommt das Produkt in einer sehr ergiebigen 250g Packung daher. Bei empfohlener Einnahme, reicht es somit für fast zwei Jahre aus.

Einnahmeempfehlung

Der Hersteller empfiehlt täglich 1 – 3 Portionen (400 mg pro Portion) einzunehmen. Wir empfehlen dir anfangs 1 – 2 Portionen in Verbindung mit Wasser einzunehmen.

Inhaltsstoffe

Das Produkt enthält neben L-Phenylalanin in Pulverform keine weiteren Zusatzstoffe. Daher ist das Pulver sowohl für Veganer, als auch für Menschen mit Unverträglichkeiten geeignet.

Zum Produkt

Was ist Phenylalanin?

was-ist-phenylalanin

Phenylalanin gilt als eine der acht essentiellen Aminosäuren. Essentielle Aminosäuren müssen dem Körper über die Nahrung zugeführt werden, da sie nicht selbst hergestellt werden können. Zudem wird die Aminosäure als proteinogen definiert. Dies bedeutet, dass sie zur Bildung von Proteinen im Körper verwendet wird. Aus diesem Grund wird Phenylalanin gerne bei Kraftsportlern zur Bildung von Muskelmasse verwendet.

Sie wird zudem dazu verwendet andere Aminosäuren und Hormone zu bilden. Vor allem Tyrosin wird primär durch Phenylalanin gebildet. Bei Tyrosin handelt es sich um eine weitere Aminosäure, unter anderem in Dopamin umgewandelt wird und somit auch Auswirkungen auf das Gehirn besitzt (1).

Kombiniert man diese beiden Wirkungsspektren, ergibt sich ein interessantes Nahrungsergänzungsmittel. Sowohl für Sportler, als auch für Menschen die ihre mentalen Fähigkeiten fördern wollen kann dieses Supplement hilfreich sein.

Tyrosin

Tyrosin und Phenylalanin werden oft in Verbindung miteinander genannt. Grund dafür ist, dass Phenylalanin die Vorstufe von Tyrosin darstellt. Aus dem gebildeten Tyrosin werden wiederum viele weitere Stoffe gebildet, auf die wir im Verlauf dieses Textes näher eingehen werden. Folgendermaßen sieht der Ablauf der verschiedenen Synthesen aus:

Phenylalanin / Tyrosin / DOPA / Dopamin / Noradrenalin / Adrenalin

Phenylalanin / Tyrosin / L-Thyroxin

Phenylalanin / Tyrosin / Melanin

Phenylalanin ist primär in drei verschiedenen Formen vorzufinden. Sie unterscheiden sich in ihrer Molekularstruktur und Herkunft.

L-Phenylalanin

Wenn Phenylalanin ohne Präfix erwähnt wird, so ist immer L-Phenylalanin gemeint.

Dieser Stoff kommt in Lebensmitteln vor und gilt somit als natürliche Form. Es ist vor allem in eiweißhaltigen Lebensmitteln wie Fleisch oder Fisch in großen Mengen enthalten. In den meisten Fällen wird der Bedarf über eine ausgewogene Ernährung abgedeckt (2).

D-Phenylalanin

Dabei handelt es sich um die synthetisch hergestellte Form der Aminosäure. Im Gegesatz zu der L-Form handelt es sich hierbei um eine nicht-proteinogene Aminosäure, welche vom Körper nicht verstoffwechselt wird. Somit kann diese Form für Menschen mit einer Phenylketonurie (PKU) verwendet werden. Doch dazu später mehr (3).

In diversen Studien wurde dieser Stoff in Bezug auf die Wirkung im Körper untersucht. Der D-Form werden antidepressive Fähigkeiten, sowie eine schmerzlindernde und stimmungsaufhellende Wirkung nachgesagt.

DL-Phenylalanin (DLPA)

Diese Form bezeichnet die Kombination aus der L-, und D-Form dieser Aminosäure. Sie kommt somit in diesem Zustand nicht natürlich vor und ist teilweise synthetisch hergestellt. Dadurch werden die beiden Vorteile vereint in einem Produkt zusammengeführt.

Ähnlich wie D-Phenylalanin, besitzt auch DL-Phenylalanin unter anderem eine schmerzlindernde und antidepressive Wirkung.

Phenylalanin – Wirkung

Wie bereits erwähnt äußert sich die Wirkung  sowohl im Bereich des Gewebeaufbaus, als auch bei der Bildung von weiteren Stoffen, die teilweise Auswirkungen auf das Gehirn haben. Nachfolgend werden wir im Detail auf die verschiedenen Wirkungsbereiche eingehen.

Phenylalanin und der Aufbau von weiteren Stoffen

Viele wichtige Proteine und Hormone basieren auf Phenylalanin. Sowohl in den Muskeln und im Blut, als auch im Gehirn sind Stoffe zu finden, welche ohne Phenylalanin oder einer direkten Aufnahme nicht vorhanden wären. Dazu zählen:

Tyrosin und Dopamin

Bei Tyrosin handelt es sich um eine nicht-essentielle Aminosäure, welche ein wichtiger Baustein für unterschiedlichste Hormone ist (4). Beispielsweise werden verschiedene Katechoalanine wie Dopamin daraus gebildet. Dopamin ist im Volksmund als Glückshormon bekannt, weil es spürbar die Motivation fördert und das allgemeine Empfinden positiv beeinflusst (5).

Epinephrin und Noradrenalin

Sowohl Epinephrin als auch Noradrenalin sind mit Adrenalin vergleichbar. Sie werden bei Kampf- oder Fluchtreaktionen freigesetzt und sind somit für den Körper lebenswichtig. Epinephrin wird sogar bei Wiederbelebungen eingesetzt um die Herzfrequenz und den Blutdruck zu beeinflussen (6).

Thyroxin

Phenylalanin ist zudem an der Bildung von Thyroxin beteiligt, indem es Tyrosin bildet (Phenylalanin / Tyrosin / Thyroxin)

Thyroxin ist auch als das Schilddrüsen Hormon bekannt. Grund dafür ist, dass es in der Schilddrüse gebildet wird. Es ist essentiell für den Energiestoffwechsel und kooperiert mit anderen Hormonen wie Insulin, Glukagon und Adrenalin. (7)

Melanin

Bei Melanin handelt es sich um ein Pigment, dass für die Färbung der Haut und Haare verantwortlich ist. Zudem hat es eine schützende Funktion der Haut in Bezug auf UV-Einstrahlung der Sonne. Umso mehr Melanin in deinem Körper vorhanden ist, desto besser ist deine Haut davor geschützt. Dies ist jedoch nur einer von mehreren Faktoren.

Wenn zu wenig Melanin gebildet wird, kann sich eine Krankheit namens „Vitiligo“ entwickeln, welche sich durch weiße Flecken auf der Haut äußert. In den meisten Fällen ist diese Krankheit jedoch rein kosmetisch.

Zusammenfassung:

Phenylalanin gilt als Vorstufe von verschiedenen Stoffen, welche sich unter anderem positiv auf das Gehirn und verschiedene Stoffwechselprozesse auswirken.

Phenylalanin kann bei psychischen Krankheiten helfen

phenylalanin-wirkung

Aufgrund der positiven Auswirkungen auf verschiedene Neurotransmitter wurde Phenylalanin unter anderem in Bezug auf die Behandlung von bestimmten Erkrankungen wie Depressionen untersucht. Dabei ergaben sich Hinweise darauf, dass Vorstufen von Neurotransmittern bei Patienten mit niedriger bis mäßiger Depression hilfreich sein können (8).

In einer kleinen Studie mit 12 Personen bei der eine Mischung aus L-Phenylalanin und D-Phenylalanin (DL-Phenylalanin) verabreicht wurde, ergab sich ein möglicher Nutzen für die Behandlung von Depressionen (9). Dabei hatte die Einnahme unterschiedliche starke Wirkungen auf die folgenden depressiven Kernsymptome:

  • Innere Unruhe und depressive Verstimmungen
  • Angst- und Schlafstörungen

In einer weiteren Studie wurden 23 depressive Patienten 15 Tage lang mit DL- oder D-Phenylalanin behandelt nachdem die Behandlung herkömmliche Antidepressiva keinen Erfolg brachte. Die Dosierung betrug 50 oder 100 mg pro Tag. Bei 17 Patienten zeigte sich im Zeitraum von einem bis 13 Einnahmetagen eine vollständige Ausgeglichenheit (10).

Zudem zeigte sich, dass D-Phenylalanin in Kombination mit anderen Aminosäuren die psychischen Symptome eines Alkoholentzugs lindern kann (11).

Auch wenn die Anzeichen gering sind und weitere Forschungen notwendig sind, gibt es Anzeichen darauf, dass D-Phenylalanin bei der Behandlung von Parkinson nützlich sein könnte (12).

Zusammenfassung:

Innerhalb mehrerer Studien zeigten sich förderliche Effekte bei der Behandlung von Depressionen mit Phenylalanin. Dabei wurden keine Nebenwirkungen festgestellt.

Phenylalanin für den Muskelaufbau

Häufiges Training erhöht prinzipiell immer die Notwendigkeit einer erhöhten Nährstoffzufuhr. Vor allem proteinogene Aminosäuren welche direkt am Muskelaufbau beteiligt sind, sollten zusätzlich zu der normalen Ernährung eingenommen werden. Dies bietet sich in Form von Nahrungsergänzungsmitteln an.

Da auch Phenylalanin als essentielle, proteinogene Aminosäure gilt, ist sie für den Muskelaufbau notwendig. Sie sorgt für den Aufbau, Erhalt und Regeneration der Muskulatur. Nicht nur Sportler können sich diesen Effekt zu Nutze machen (13).  Auch ältere Menschen welche von altersbedingtem Muskelschwund betroffen sind, können die erhaltende Wirkung auf die Muskulatur nutzen um dem entgegen zu wirken.

In einer Studie zeigte sich zudem, dass die Einnahme von Aminosäuren-Präparaten in Kombination mit Krafttraining die Proteinsynthese mehr anregen kann, als eine alleinige Einnahme der Ergänzungsmittel (14).

Somit können junge Menschen, welche noch in der Lage sind Krafttraining zu betreiben, dadurch eine verbesserte Proteinsynthese anregen. Ältere Menschen, welche dazu nicht mehr in der Lage sind, können trotzdem durch die alleinige Einnahme eines Aminosäuren-Supplements die Muskelerhaltung fördern.

Eine weitere Studie untersuchte die Auswirkungen von verschiedenen Aminosäuren bei jüngeren Personen im Alter von 30 bis 38 Jahren und älteren Personen im Alter von 65 bis 69 Jahren. Auch die Phenylalanin-Konzentration wurde in Bezug dessen untersucht. Hierbei zeigte sich, dass die Konzentration bei älteren Patienten langsamer anstieg, jedoch länger erhalten blieb (15).

Bei der jüngeren Gruppe stieg zudem der Insulinspiegel leicht an. Dies war bei der älteren Gruppe nicht der Fall.

Die Autoren fassten die Ergebnisse der Studie so zusammen, dass der höhere Phenylalanin-Spiegel in den Muskelzellen bei älteren Menschen länger erhalten bleibt. Zudem wurde hervorgehoben, dass die Proteinsynthese sowohl bei jungen als auch bei älteren Menschen durch eine Einnahme gefördert wird.

Zusammenfassung:

Phenylalanin sorgt sowohl bei alten, als auch bei jungen Menschen für eine verbesserte Proteinsynthese. Ältere Menschen können dadurch altersbedingtem Muskelschwund entgegenwirken.

Phenylalanin – Nebenwirkungen

Phenylalanin ist in sehr vielen Lebensmitteln enthalten und wird auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln als unbedenklich eingestuft.

Nebenwirkungen bei der Einnahme dieses Nahrungsergänzungsmittels sind sehr selten. Sollten übermäßige Mengen eingenommen werden, kann der Körper sie in der Regel auf natürlichem Wege über den Urin ausscheiden.

Anders sieht dies jedoch bei Personen aus, welche von einer Phenylketonurie (PKU) betroffen sind. Dabei handelt es sich um die am häufigsten angeborene Stoffwechselstörung. Der Körper ist in diesem Fall nicht in der Lage, Phenylalanin richtig zu verarbeiten. So können in dem Blut betroffener Personen etwa 400 Mal höhere Phenylalanin-Konzentrationen gemessen werden als bei gesunden Menschen (16).

Da die Stoffwechselstörung angeboren ist, werden Säuglinge direkt nach der Geburt auf diese getestet. Wenn der Test positiv ausfällt, werden sie in der Regel auf eine eiweißarme Diät gesetzt, welche ein Leben lang beibehalten wird.

Sollte die Aminosäure über einen sehr langen Zeitraum in einer extrem hohen Dosierung eingenommen werden, kann es zu einer Beeinträchtigung der Nierenfunktion kommen.

Phenylalanin – Mangel

Da Phenylalanin der Regel in ausreichenden Mengen über die normale Ernährung eingenommen wird, ist auch ein Mangel relativ selten. Wenn jedoch längere Zeit eine unzureichende Aufnahme erfolgt, können sich folgende Mangelerscheinungen zeigen:

  • Antriebslosigkeit
  • Müdigkeit
  • Depressive Symptome (Anhedonie)
  • Entwicklungsstörungen bei Kindern
  • Hauterkrankungen

Bestimmte Zustände können einen erhöhten Phenylalanin-Bedarf erfordern. Dazu zählt körperlicher Stress, Schlafmangel und intensive sportliche Betätigung. Zudem können Erkrankungen den Bedarf erhöhen.

Sollte man sich in einem dieser Zustände befinden, kann eine Nahrungsergänzung sinnvoll sein. Auch eine eiweißarmen Diät, bei welcher eine verringerte Aufnahme von Phenylalanin erfolgt, kann eine Supplementierung erfordern.

Phenylalanin – Dosierung und Einnahme

Phenylalanin gilt als essentielle Aminosäure. Daher muss sie dem Körper zwingend über die Nahrung oder über Ergänzungsmittel zugeführt werden. Bestimmte Stoffe, wie Tyrosin, können sowohl über die Nahrung aufgenommen werden, als auch aus Phenylalanin hergestellt werden.

Der Tagesbedarf richtet sich nach Alter und Gewicht einer Person. Babys und Kleinkinder benötigen beispielsweise größere Mengen, da sich der Körper noch in der Entwicklung befindet. Mit zunehmenden Alter sinkt der Bedarf dementsprechend.

Die WHO (World Health Organisation) hat für Phenylalanin und Tyrosin folgenden Tagesbedarf nach Altersgruppen festgelegt.

Alter Phenylalanin- und Tyrosin-Bedarf (mg/kg)
3 – 4 Monate 125
Ab 2 Jahren 69
Ab 10 Jahren 22
Erwachsene 14

Basierend auf der Empfehlung der WHO gibt folgende Tabelle gibt Auskunft darüber, wie sich der Bedarf bei Erwachsenen gestaltet.

Gewicht (kg) Phenylalanin- und Tyrosin-Bedarf (mg)
40 – 50 kg 560 – 700 mg
50 – 60 kg 700 – 840 mg
60 – 70 kg 840 – 980 mg
70 – 80 kg 980 – 1120 mg
80 – 90 kg 1120 – 1260 mg
90 – 100 kg 1260 – 1400 mg

Sollte Phenylalanin in Form eines Nahrungsergänzungsmittels eingenommen werden, so erfolgt die Einnahme in der Regel in Form von Kapseln, Tabletten oder Pulver. Die Dosierung pro Tablette beträgt im Durchschnitt ca. 500 – 750 mg, sodass je nach Gewicht individuell dosiert werden kann.

Phenylalanin – Lebensmittel

Sowohl pflanzliche als auch tierische Lebensmittel enthalten die Aminosäure Phenylalanin. Besonders stechen dabei Milchprodukte, sowie Fleisch und Fisch heraus. Nachfolgend findest du eine Tabelle, welche dir einen Überblick über die Lebensmittel mit dem höchsten Phenylalanin-Gehalt geben (Absteigend sortiert).

Lebensmittel Phenylalanin (mg pro 100g)
Sojabohnen 1970
Emmentaler Käse 1560
Erdnüsse 1540
Gouda Käse 1460
Linsen 1400
Mandeln 1160
Schweineleber 1130
Thunfisch 1050
Rinderfilet 1000
Schweinefilet 980
Sardinen 910
Cashewkerne 900
Haferflocken 780

Darreichungsformen

Phenylalanin ist in Form von Nahrungsergänzungsmitteln erhältlich. Dabei gibt es zum einen Präparate, die nur diese Aminosäure enthalten und unter diesem Namen vertrieben werden. Zum anderen werden Ergänzungsmittel angeboten, die mehrere Aminosäuren enthalten und vor allem für Sportler geeignet sind. Auch Whey Protein, welches zu den bekanntesten Ergänzungsmitteln für Sportler zählt, enthält in der Regel ein sehr komplexes Aminosäurenprofil.

Wenn Phenylalanin als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen wird, können folgende positive Effekte erwartet werden.

Wie die meisten Supplements ist diese Aminosäure in Form von Kapseln, Tabletten und Pulver erhältlich.

Phenylalanin Kapseln

phenylalanin-kapseln

Kaufst du Phenylalanin in Kapseln, so erhältst du das Nahrungsergänzungsmittel in Reinform. Die Hülle der Kapseln besteht meistens aus einem Zellulosegeflecht oder Gelatine. Hierdurch wird gewährleistet, dass die Kapseln sich im Magen zersetzen und der Körper die Wirkstoffe aufnehmen kann.

Häufig werden den Kapseln noch andere Zusatzstoffe und Trennmittel wie Magnesiumstearat beigemischt. In hochwertigen Kapselpräparaten wird in der Regel auf diesen Zusatz verzichtet.

Der Mundraum kommt bei dieser Einnahmemethode mit der dem Inhalt nicht in Kontakt, wodurch einem der evtl. gewöhnungsbedürftige Geschmack erspart bleibt. Eine kontinuierliche Einnahme wird dadurch vereinfacht.

Auch unterwegs ist die Einnahme von Kapseln einfacher, als dies bei anderen Darreichungsformen der Fall ist. Es handelt sich dementsprechend um die pflegeleichteste Methode der Einnahme.

Die Dosierung pro Kapsel liegt bei den Meisten Produkte zwischen 500 und 750 mg. Bei individuellen Dosierungen im Mengenbereich zwischen der enthaltenen Menge zweier Kapseln, stellt ein Pulver-Präparat die bessere Option dar.

Falls erwünscht, sollte beim Kauf von Phenylalanin-Kapseln darauf geachtet werden, dass diese vegan, laborgeprüft und gegebenenfalls glutenfrei sind.

In der folgenden Übersicht beleuchten wir die Vor- und Nachteile von Synonym in Kapselform.

Vorteile phenylalanin-vorteile Nachteile phenylalanin-nachteile
Simple Einnahme Etwas teurer als Pulver
Geschmacklos Schwer individuell zu dosieren
Vordosiert  
Für unterwegs geeignet  

Phenylalanin Tabletten

Tabletten ähneln sehr den Kapseln. Sie bieten mit der sehr einfachen Einnahme und dem neutralen Geschmack die gleichen Vorteile wie diese. Zudem eigenen sie sich sehr gut für unterwegs. Viele Hersteller pressen in die Tabletten eine Bruchkerbe, welche die Dosierung bedingt möglich macht.

Ein entscheidender Unterschied im Vergleich zu Kapseln ist, dass qualitativ schlechten Tabletten oft mehr Zusatzstoffe hinzugefügt werden. Vor allem Stärke, Zucker, Gelatine oder Fette sind teilweise enthalten um die Tablette in der entsprechenden Form anzubieten. Dies bringt das Risiko mit sich, dass Allergien ausgelöst werden oder bestimmte Zusatzstoffe einfach nicht vom Körper vertragen werden. Hochwertige Tabletten-Präparate enthalten jedoch meist kaum Zusatzstoffe.

Da Kapseln den entsprechenden Stoff meist in Reinform enthalten und der einzige Zusatzstoff oft nur die Kapselhülle aus Gelatine oder einem Zellulosegeflecht ist, sind sie häufig die bessere Wahl. Sowohl Allergiker als auch Veganer finden im Kapselbereich meist passendere Produkte.

Preislich unterscheiden sich Kapseln und Tabletten in der Regel kaum bis gar nicht.

Nachfolgend findest du die Vor- und Nachteile von Phenylalanin Tabletten zusammengefasst.

Vorteile phenylalanin-vorteile Nachteile phenylalanin-nachteile
Simple Einnahme Individuelle Dosierung nur teilweise möglich
Geschmacklos Oft mehr Zusatzstoffe enthalten
Vordosiert  
Für unterwegs geeignet  

Phenylalanin Pulver

Beim Erwerb dieser Darreichungsform erhältst du Phenylalanin in Pulverform. Ein großer Vorteil ist, dass in Pulver-Präparaten meistens keine Zusatzstoffe enthalten sind, weshalb sie oft die reinste Form des jeweiligen Stoffes darstellen. Zudem bietet Pulver die Möglichkeit, die Dosis komplett individuell anzupassen.

Bei Kapseln ist dies nur eingeschränkt möglich. Darüber hinaus wird die Aminosäure nicht von einer Gelatinehülle umschlossen. Dass macht diese Darreichungsform für Veganer geeigneter. Es ist relativ häufig der Fall, dass Hersteller Gelatinekapseln für die Herstellung ihrer Nahrungsergänzungsmittel verwenden.

Meistens ist dem Pulver eine Dosierhilfe mitgeliefert. Sie sorgt dafür, dass die gewünschte Dosis leicht abzumessen ist. Das Pulver kommt je nach Stoff teilweise mit einem bitteren Geschmack daher. Daher kann es unter Umständen gewöhnungsbedürftig sein, das Pulver einzunehmen.

L-Phenylalanin hat einen etwas bitteren Geschmack. D-Phenylalanin schmeckt dagegen sehr süß. Daher kann es von Vorteil sein, L-Phenylalanin eher als Kapseln einzunehmen.

In der Regel wir Pulver in Verbindung mit Flüssigkeiten, wie zum Beispiel Wasser, konsumiert. Im Prinzip sind den Möglichkeiten aber keine Grenzen gesetzt. Das Pulver kann bei Bedarf auch in Speisen eingerührt werden.

Vorteile phenylalanin-vorteile
Nachteile phenylalanin-nachteile
Dosierung individuell anpassbar Aufwendigere Zubereitung
Größere Anwendungsvielfalt Ggf. gewöhnungsbedürftiger Geschmack
Meistens ohne Zusatzstoffe  

Phenylalanin kaufen – darauf sollte man achten

Der Dschungel an Nahrungsergänzungsmitteln wird immer dichter. Umso schwerer ist es für den Konsumenten zu beurteilen welche Produkte gut sind und welche schlecht sind. Anhand folgender Kriterien lässt sich die Qualität eines Produktes ganz gut bestimmten. Zudem kannst du mit diesen Kriterien das für dich passendste Supplement auswählen.

Herkunftsland / Hersteller

Eine entscheidende Rolle spielt das Herkunftsland, bzw. der Hersteller. Ein Präparat, welches nicht aus dem Deutschen Raum oder der EU stammt, unterliegt auch nicht dessen Zulassungsstandards. Bei so einem Kauf ist ungewiss wie rein das Produkt ist und welche Dosierungen das Präparat enthält.

Hier sollte Vorsicht geboten sein. Häufig sind Produkte aus dem Ausland höher dosiert. In einigen Fällen sind dem Präparat auch unerwünschte Zusatzstoffe und Trennmittel beigemengt.

Wirkstoff

Es gibt unterschiedliche Ausführungen von Phenylalanin, welche sich in ihrer molekularen Zusammensetzung unterscheiden. Folgende Präparate sind aktuell auf dem Markt erhältlich.

  • L-Phenylalanin
  • D-Phenylalanin
  • DL-Phenylalanin

Die am häufigsten erhältliche Variante ist L-Phenylalanin, welches auch in natürlicher Form in Lebensmitteln zu finden ist. Je nach Wirkungsziel, sollte ein entsprechend anderes Präparat gewählt werden.

Die genauen Definitionen und Wirkungsbereiche findest du weiter oben unter „Was ist Phenylalanin?“.

Dosierung

Um keine unerwünschten Nebenwirkungen durch die Einnahme zu erfahren, ist die Angabe von empfohlenen Dosierungen auf der Verpackung wichtig. In Deutschland sind Hersteller von Pharma-Produkten und Nahrungsergänzungsmitteln dazu verpflichtet diese Angabe zu tätigen.

Beziehst du dein Produkt also aus Deutschland, ist hier nichts zu befürchten. Die vom Hersteller angegeben Dosierungsempfehlungen sollten unbedingt eingehalten werden, um Nebenwirkungen zu vermeiden.

Da die Gefahr einer Überdosierung bei Phenylalanin nahezu nicht besteht und der Stoff als unbedenklich gilt, ist die Gefahr jedoch relativ gering.

Geschmack

L-Phenylalanin, wie es in natürlicher Form vorkommt, hat einen bitteren Geschmack. D-Phenylalanin hat hingegen einen sehr süßen Geschmack.

Dies solltest du im Hinterkopf behalten, wenn du Phenylalanin in Pulverform kaufen möchtest.

Preis

Viele Menschen legen Wert auf ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Da die Qualitätsunterschiede bei Phenylalanin sehr gering sind, kann man sich etwas mehr auf den Preis fokussieren. Pulverpräparate bieten in der Regel das beste Preis-, Leistungsverhältnis.

Der Preis für Phenylalanin Tabletten und Kapseln bewegt sich, je nach enthaltener Menge, zwischen 10 und 20 €. Unter,- oder überschreitet ein Produkt diese Preisspanne, sollte ein Blick auf die Inhaltsstoffe geworfen werden um zu schauen wie sich dieser Preis rechtfertigt. Oft werden geringe Preise durch eine große Anzahl an Zusatzstoffen erst ermöglicht.

Phenylalaninhydroxylase (PAH)

Bei Phenylalaninhydroxlase (PAH) handelt es sich um ein Enzym, das allen Lebewesen die Umwandlung von L-Phenylalanin zu Tyrosin ermöglicht.

Sollte es zu einer Fehlfunktion dieses Enzyms kommen, kann Phenylalanin nicht mehr ordnungsgemäß in Tyrosin umgewandelt werden und verbleibt in sehr hohen Konzentrationen im Körper. Man spricht dann von einer Phenylketonurie (PKU).

Unbehandelt kann dies zu schweren geistigen Entwicklungsstörungen führen, welche vor allem bei Kindern gefährlich sind. Daher wird jedes Neugeborene auf einen Defekt dieser Funktion untersucht.

Wusstest du schon?

Aspartam und Phenylalanin

Der Süßstoff Aspartam enthält Phenylalanin. Entsprechende Produkte sind in der Regel damit gekennzeichnet. Besonders Menschen mit einer Phenlyketonurie (PKU) sollten darauf achten, da sie Phenylalanin aufgrund einer Stoffwechselstörung nicht weiterverarbeiten können.

Fazit

Die Aminosäure Phenylalanin spielt definitiv eine wichtige Rolle in unserem Organismus. Sie sorgt für die Synthese von Tyrosin, woraus viele lebenswichtige Stoffe gebildet werden.

Studien deuten zudem darauf hin, dass diese Aminosäure Anwendung im Bereich der Behandlung von psychischen Krankheiten finden könnte. Um dies zu bestätigen, sind jedoch weitere Forschungen notwendig.

Obwohl Phenylalanin normalerweise in ausreichenden Mengen über deine pflanzliche und tierische Ernährung aufgenommen wird, kann eine Nahrungsergänzung sinnvoll sein. Speziell wenn dein Körper hohen Belastungen oder vermehrtem Stress ausgesetzt ist, kann sich die Wirkung positiv bemerkbar machen.

Auch wenn du Allergien oder Unverträglichkeiten besitzt, die dir den Konsum von Phenylalanin-haltigen Lebensmitteln nicht möglich machen, kann eine Nahrungsergänzung nützlich sein.

Wenn du die positiven Effekte von Phenylalanin auf die Muskeln oder das Gehirn austesten möchtest, bieten unsere Produktempfehlungen zu Beginn des Beitrags eine gute Basis dafür.

Sollten weitere Fragen zu Phenylalanin oder Tyrosin offen sein, stehen dir unsere Experten sehr gerne zur Verfügung.

Hat dir der Beitrag gefallen?
Bewertung:
Bewertungen: 79 Deine Wertung: {{rating}}